Cremige Kürbissuppe mit Grünkohlchips

Cremige Kürbissuppe mit Grünkohlchips

Suppe für 1 Person:
1/4 Zwiebel (gewürfelt)
200 – 300 ml Gemüsebrühe
140 g Hokkaidokürbis (gewürfelt)
Weißwein
Sahne
Muskat
Salz
weißer Pfeffer
etwas Knoblauch (fein gehackt) Butter

Chips aus 500 g Grünkohl:
500g Grünkohl
2TL Currypulver
2 TL Corianderpulver
2 TL Salz
6 EL Cashewmus
6 EL Olivenöl
2 Hände voll gehackte Nüsse oder Kerne
Bei Bedarf etwas Cilipulver und/ oder Zitronensaft

Zwiebeln in Butter andünsten, Kürbis und Knoblauch zugeben und kurz anbraten. Mit einem Schuss Weißwein ablöschen, die Hitze reduzieren und die Gemüsebrühe dazu gießen. Köcheln lassen bis der Kürbis weich ist, dann pürieren und eventuell etwas Brühe zugeben. Mit Sahne, Salz, Pfeffer und einem Hauch Muskat abschmecken. Zum Servieren mit Sahne und Kürbiskernen verzieren.

Den Grünkohl waschen, trocken schütteln und das Blattgrün in mundgerechten Happen von den Stängeln und Blattrippen trennen.
Die restlichen Zutaten in einer Schüssel verrühren, den Grünkohl hineingeben und gut verkneten. Wenn alle Blätter mit der Würzmischung bedeckt sind, auf Backbeche verteilen und bei 100° mit leicht geöffneter Ofentüre für mindestens eine Stunde trocknen.

Einfacher Paprika-Hanf-Aufstrich

Einfacher Paprika-Hanf-Aufstrich

Hier ist ein Rezept für einen pikanten, veganen Hanfaufstrich:

-1/2 rote Paprika
-1 großer Champignon
-1 mittlere Zwiebel

-Rapsöl, Apfelessig
-geschälte Hanfsamen
-Salz, Scharfmacher

👉Paprika, Champignon und Zwiebel  grillen, in einer Glasdose mit Deckel abkühlen lassen und die Paprika anschließend häuten.

👉 mit ausreichend Rapsöl und einem Hauch Apfelessig pürieren

👉so viel geschälte Hanfsamen einrieseln lassen, dass eine fast homogene Masse entsteht.

👉mit Salz und „Scharfmacher“ von @sonnentor (gibt’s bei @reformhauseden) würzen👌 (2x unbezahlte Werbung)

💪der Aufstrich hält sich im Kühlschrank gut eine Woche, wenn man immer einen sauberen Löffel verwendet.
Er liefert hochwertiges pflanzliches Eiweiß und Omega-3 Fettsäuren 👍

Moderne Schwabenküche – Rezept des Monats

Moderne Schwabenküche – Rezept des Monats

Linsenküchle mit Kohlrabipommes (Für 2 Portionen)

Küchle:

-140 g grüne „Alblinsen“ oder De Puy
-2 mittelgroße Möhren
-1 mittelgroße Rote Bete
-1 Zwiebel
-1 Ei
-2-3 EL Haferkleie
-Kräutersalz, Pfeffer, Kümmelpulver, Apfelessig, frische Petersilie

Die Linsen über Nacht einweichen und in frischem Wasser 20-30 Minuten garen, bis sie weich sind. Abgießen und etwas abkühlen lassen.

Unterdessen Möhren und Rote Bete schälen und fein hobeln. Die Zwiebel putzen und in feine Würfel schneiden. Das Gemüse zusammen in etwas Butter andünsten.

Gemüse zu den Linsen geben, mit der Petersilie vermengen, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Apfelessig abschmecken. Das Ei unterziehen und die Kleie einrühren. Die Masse nun gut verkneten, Küchlein daraus formen und diese in ausreichend Butter von beiden Seiten anbraten.

„Pommes“:


-1-2 Kohlrabi
-Fenchelsamen, weißer Pfeffer, Kräutersalz

Die Kohlrabi schälen und in schmale Spalten schneiden. Diese in etwas Buttern mit Kräutersalz und weißem Pfeffer dünsten. Zum Schluss mit den Fenchelsamen bestreuen.

Dazu passt ein selbstgebackenes Sauerteigweckle, Salat sowie ein Dip aus Frischkäse, Kräutern und Leinöl.

Vegetarisch, Regional, Bio, Lecker!