Wie gesund sind Superfoods wirklich?

Oft stelle ich mir die Frage zu welchem Preis für unsere Umwelt wir uns mit sogenannten Superfoods „dopen“. Wer das Wort nicht kennt: als Superfood bezeichnen wir besonders mikronährstoffreiche Lebensmittel mit hohem antioxidativem Potential. Das heißt sie stecken voller gesunder Substanzen, die uns jung, fit, gesund und schlank machen können. Der Trend ist schon wieder dabei sich zu verabschieden. Viele haben sicher hinterfragt, wie sinnvoll es ist, Lebensmittel um die halbe Welt zu schicken um sich dann für viel Geld eine kleine Menge davon genehmigen zu können….  Schade daran ist, dass wir scheinbar vergessen haben, dass gerade auch hier vor unserer Haustür allerhand  extrem gesunder Dinge wachsen. Das tolle an den Superfoods ist nämlich, dass sie sogar noch besser sind als industriell erzeugte Nahrungsergänzungen, da die Mikronährstoffe immer in ihrem ganzen Verbund wirken.

Schließlich möchten wir unseren Körper besonders gut mit wichtigen Mikronährstoffen versorgen.

Hierbei macht ein persönlicher Ernährungsplan Sinn, der auf Wunsch auf Basis einer medizinischen Laboranalyse erstellt wird.
So können wir gezielt nach den richtigen Superfoods suchen, um einem Mangel entgegenzuwirken.

Gerade jetzt im Lockdown sind wir mehr oder weniger gezwungen, uns mit dem zu beschäftigen, was in der Nähe liegt. Also richten wir einmal den Blick in unsere heimische Pflanzenwelt. In Deutschland bzw. generell in Mitteleuropa wachsen nämlich mehr Superfoods als wir vielleicht vermuten möchten!
Der riesengroße Vorteil ist, dass durch den vergleichsweise kurzen Transportweg nicht nur CO2 eingespart wird, sondern auch mehr von den positiven Inhaltsstoffen erhalten bleiben.

Hier ist eine kleine Übersicht, welche heimischen Alternativen es zu den, teils ziemlich exotischen Superfoods gibt.

  • statt Acai-Beeren: Aronia und Blaubeeren
  • statt Camucamu: Hagebutte und Sanddorn
  • statt Chiasamen: Leinsamen
  • statt Gojibeeren: Schwarze Johannisbeeren
  • statt Avocados: Walnüsse
  • statt Moringa: viel grünes Blattgemüse

In meinem Blogartikel „Viren keine Chance geben“  habe ich bereits über Sanddorn geschrieben.

Wer keine Lust und Zeit hat, sich selbst Superfoods zu sammeln kann auch mal bei AHO Bio einschauen. Hier gibt es deutsche Superfoods plastikfrei verpackt und leckere rohköstliche Biocracker👌Hierbei handelt es sich um einen Affiliatelink. Es wäre also wirklich total lieb den Adblocker auszuschalten, damit wir uns beide darüber freuen können.

Hi, ich bin Fabienne

Willkommen auf meiner Seite! Ich bin studierte Ernährungsberaterin, Coach und Personaltrainerin aus dem Schwarzwald. Auf dieser Seite finden Sie alles rund um das Thema Gesundheit. Viel Spaß!

Über Social Media biete ich für Jeden neue, spannende Artikel und Tipps zum Thema Ernährung.

l

Februar 8, 2021

Das könnte Sie vielleicht interessieren…

Trotz Stress erfolgreich zum Wunschgewicht

Trotz Stress erfolgreich zum Wunschgewicht

Wenn wir Schwierigkeiten haben, unser Wunschgewicht zu erreichen, schieben wir das gerne auf unseren Stress... Das müssen wir nun nicht mehr. Eine Studie an deutschen und österreichischen Studenten liefert interessante Ergebnisse dazu. Stressbewältigung spielt eine...

Schmerzfreier Rücken trotz Lockdown

Schmerzfreier Rücken trotz Lockdown

Das kennen wir glaube ich alle: die Fitnessstudios sind zu, die Motivation zum Home-Workout hält sich in Grenzen und im Homeoffice sitzen wir oft noch mehr als gewöhnlich auf der Arbeit... Das Resultat sind oft (neben einer Gewichtszunahme) vermehrt Rückenschmerzen,...

Kupferspirale – sichere Verhütung oder Gefahr?

Kupferspirale – sichere Verhütung oder Gefahr?

Wer wünscht sich keine sichere Verhütungsmethode? Wenn diese zudem noch hormonfrei ist und man nicht jeden Tag dran denken muss, dann klingt das doch sehr erfreulich... Hier ist die Rede von der Kupferspirale, die mit einem Pearl-Index von 0,3-0,8 sowie einer...